Adrian Yass | Blog
Gedanken zu Medien, Gesellschaft, leben und lernen.

“Beileid, ihr seid jetzt verheiratet.” Verheiratet? Ich? Am 01.04.2010? Aprilscherz? Naja, nicht ganz. Nur ein bisschen Sarkasmus eines Freundes. Raphael und ich saßen gerade bei der Volksbank und hatten ein gemeinsames Konto eröffnet: Unser Firmenkonto. Denn am 01.04.2010 wurde die ampad UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG geboren. Kein Aprilscherz. Und um es kurz zu machen: Das Kind ist jetzt 6 Jahre und 9 Monate alt. Alt genug um eingeschult zu werden und alt genug um auf eigen...

Continue Reading...

#telekomfailhockey – Das Engagement der Deutschen Telekom als Mediendienstleister bei der Deutschen Eishockey Liga (DEL) erntet derzeit viel Kritik. Warum? Seit Beginn der Eishockey-Saison 2016/2017 überträgt die Telekom sämtliche Spiele der DEL live. Plattform ist die Telekom-eigene IPTV-Plattform Entertain mit drei eigenen Eishockey-Kanälen, sowie Streams im Browser und den Mobile-Apps. Einzelne Spiele werden zusätzlich im Free-TV auf Sport1 übertragen. Zur Orientierung: Im deutschen E...

Continue Reading...

Entsprechend der zweiten Barcamp-Regel: “You do blog about BarCamp” ist dieser Post hochgradig überfällig, denn das BarCamp Rhein-Neckar ist schon über zwei Monate her. Und es war mal wieder super. Unter dem Motto “Menschen - Ideen - Begegnen” traf sich wieder ein kunterbunter Haufen netter Menschen im Dezernat 16 und tauschte sich über die wirklich wichtigen Themen aus: Wie beleidige ich richtig? Wo sind eigentlich die Flüchtlinge? Und warum sieht mein Video eigentlich so...

Continue Reading...

Nach dem BarCamp ist vor dem BarCamp? Streng genommen ist gerade während des BarCamps, denn dieser Blogpost entsteht live während des #bcrm16 in Wiesbaden. Ein BarCamp, dass immerhin auf eine achtjährige Tradition zurückblicken kann. Und das mit wechselnden Standor...

Continue Reading...

Es gibt einen einfachen Grund, dass von mir die letzten Monate hier nichts zu sehen war: Ich war weg. Ich musste etwas schreiben.

Um hier den Routinen zu entkommen, die mich Tag für Tag im Griff haben, musste ich mir etwas einfallen lassen. Diese Geschichte erzählt sich am besten in Bildern. Angefangen hat alles an den Nachmittagen nach der Ar...

Continue Reading...