Adrian Yass

Wer?

Adrian Yass ist Medienproduzent, -dozent und natürlich auch Medienkonsument.

Auf einer ewigen Wanderschaft zwischen Inhalt, Gestaltung und Technik ist der Eingeborene des Internets schließlich beim Bewegtbild geblieben. Seit 2005 in Journalismus, Fernsehen, Internet, Gestaltung und Öffentlichkeitsarbeit zuhause.

Er ist Leiter Kommunikation und Technik bei DHPRENEUR an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, Redaktionsleiter bei Heidelred und Mitgründer der ampad medienentwicklung.

2016

HD-Campus TV Magazin

Produktion des Landesmagazins HD-Campus TV für Juni und Juli 2016. Die Produktion wurde kooperativ mit Heidelred, dem Studiengang Crossmedia Design (B.A.) und Auszubildenden Mediengestaltern Bild und Ton vom Berufsbildungswerk Neckargemünd realisiert. Das Magazin "nachhaltig leben" war ebenfalls Bestandteil der Nachhaltigkeitstage Baden-Württemberg

Projektbetreuung: Adrian Yass
Co-Betreuung: Kerstin Sarnau (BBW Neckargemünd)
Redaktion: Horst Hildbrand (Universität Freiburg)
Moderation Juni: Gregor Schwung (Universität Heidelberg)
Moderation Juli: Johanna Wobbe (Universität Heidelberg)

Mehr Informationen zur Sendung "nachhaltig Leben" gibt's beim Nachhaltigkeits-Netzwerk Baden-Württemberg


Masterarbeit

Masterabschluss im Studiengang elektronische Medien (M.A.), Schwerpunkt Audiovisuelle Medien an der Hochschule der Medien in Stuttgart. Thema der Masterarbeit war "Entwicklungsszenarien für einen regionalen Privatfernsehsender in Baden-Württemberg, am Fallbeispiel Rhein-Neckar Fernsehen". Betreut von Prof. Dr. Eva Stadler (HdM) und Dr. Andreas Klöcker (RNF).


Modernisierungsoffensive


Musikvideodreh im Rahmen der Modernisierungsoffensive für den "Nationalen Aktionsplan Energieeffezienz" der Bundesregierung.

Interpret: Ronny Mayer
Kamera: Adrian Yass
Kameraassistenz: Kerstin Sarnau

Mehr Informationen zur Modernisierungsoffensive

2015

Heidelred - Das Magazin

Projektleitung und Betreuung der Pilotsendung „Heidelred - Das Magazin“ im Medienprojekt „Heidelred“ an der SRH Hochschule Heidelberg mit der Universtät Heidelberg.
Moderierte TV-Magazinsendung, 30 Minuten, Live on Tape. Ausgestrahlt auf HD Campus TV und im Rhein Neckar Fernsehen RNF.

Projektleitung: Adrian Yass
Redaktionsleitung: Adrian Yass, Roman Jaburek
Leitung und Betreuung On-Air Design: Prof. Guido Kühn
Regie: Johannes Stürzebecher
Moderation: Linda Moussawel
Aufnahmeleitung: Theres Meynen

Mehr Informationen unter heidelred.de


Was ist Teilen heutzutage? Fragen an die Medienforschung

Beteiligung an Publikation „Teilen heute. Eine verstaubte Tugend vergessener Zeiten oder ein gesellschaftlicher Wert, der durch das Internet eine Renaissance erlebt?“. Die Studie befasst sich mit der „Sharing Economy“ und untersucht was teilen in der digitalen Gesellschaft bedeutet. Erschienen in der Monographie „#Neuland #Individuum #Gesellschaft: Ethik in einer digitalisierten Welt. Sechs Fallstudien“. Herausgeber Prof. Dr. Oliver Zöllner

Mehr Informationen und das eBook im Bibliothekskatalog der HdM Stuttgart


Diya - Das Magazin

Regie und Betreuung Team „Technik und Gestaltung” in der „Redaktion Zukunft“ an der Hochschule der Medien, Stuttgart. Moderierte TV-Magazinsendung

Projektleitung: Prof. Dr. Katharina Bader
Technische Betreuung: Frank Zellner, Thomas Hafner, Leander Rümmele
CvD, Regie: Adrian Yass
Moderation: Vanessa Offermann
Aufnahmeleitung: Svenja Frauenhoffer

Mehr Informationen unter redaktionzukunft.de


Social Madness

Projektbetreuung des Kurzfilms „Social Madness“ mit Studierenden des Schwerpunkts Filminformatik an der SRH Hochschule Heidelberg. Die Projektlaufzeit betrug 10 Wochen, der Film wurde anschließend im Heidelberger Kino „Gloriette“ uraufgeführt.


Interview im Radio Regenbogen Campus Report

Projektbetreuung: Adrian Yass
Produktionsleitung: Theres Meynen
Regie: Yannick Zengerling

Mehr Informationen unter socialmadness.de

2014

Geburt eines Studiengangs

Die Möglichkeit einen neuen Studiengang mitzukonzipieren und -gestalten hat man als Dozent nicht jeden Tag. Genau die Möglichkeit tat sich aber bei der Idee des Studiengangs „Crossmedia Design“ auf. Mit einem Studiengängen wie „Virtuelle Realitäten“ den Schwerpunkten „Gamedevelopment”, „Filminformatik” und „Virtuelle- und Augmentierte Realitäten“ ist der Kreativbereich stetig angewachsen und es war an der Zeit, dass auch ein Studiengang dem Rechnung trägt.


Stills: Media Lounge 2014

Nicht nur Bewegbilder. Während der Liveprodukion müssen auch Standfotos gemacht werden. Pressefotos zur Sendung „Media Lounge 2014”, produziert an der Hochschule der Medien, Stuttgart. Ausgestrahlt auf EinsPlus.
Auszug Fotos


Dozent für Film & Medien

Sommer 2014. Antritt einer Dozentenstelle für Film- und Medienproduktion an der SRH Hochschule Heidelberg.

Lehrveranstaltungen: Storytelling & Drehbuchentwicklung, Filmproduktion, Digitale Postproduktion, Projektarbeit Film, TV-Produktion


Interview im Radio Regenbogen Campus Report


Neustart einer Redaktion

Heidelred ist ein Gemeinschaftsprojekt der SRH Hochschule Heidelberg und der Universtät Heidelberg. Seit 2003 werden Workshops zur Einführung in der journalistische Handwerk Angeboten. Gemeinsam mit dem Projektleiter Roman Jaburek wird 2014 groß umgebaut: Aus dem etwas angestaubten Heidelr@d, wird jetzt „Heidelred - studentische Redaktion Heidelberg“. Nicht nur der Anstrich verändert sich, sondern auch die Inhalte und der Anspruch. Heidelred ist ab sofort keine reine Lehrveranstaltung mehr, sondern eine Redaktion die publizieren will. In den Kursen werden Radio- und Fernsehbeiträge für die veröffentlichung produziert. Parallel geht als Plattform die neue Webseite heidelred.de online. Außerdem werden die TV-Beiträge dem Hochschulsender HD Campus TV und die Radiosender dem Internet Hochschulradio-Portal zur Verfügung gestellt. Redaktionsleitung Adrian Yass.


Interview im Radio Regenbogen Campus Report

2013

Fachforum #Bau2013

Liveregie und Gesamtplanung für das Fachforum #Bau2013. Drei Mal täglich Fachgespräche vom proclima-Stand auf der größten Baumesse der Welt.

Regie: Adrian Yass
Ton: Bertold Roth
Kamera: Kerstin Sarnau
Moderation: Heide Gentner

Mehr Informationen auf fachforum.tv

2012

Videos: Richtig verarbeitet

Luftdichtungen in Gebäuden sind eine anspruchsvolle Aufgabe. Kleine Fehler können auf Dauer große Schäden anrichten, und ständig entwickelt sich die Bautechnik weiter, während Handwerker unter dem wirtschaftlichen Druck kaum Zeit für Weiterbildung haben. Als Herstellt von Luftdichtungen hat proclima zwar schon immer ausführliche Verarbeitungshinweise gehabt, aber sie wollten es noch anschaulicher haben. Also produzierte ampad Verarbeitungsvideos quer durch die umfangreiche Produktpalette.


ampad cms und proclima.de

ampad verpasst proclima.de ein Facelift und eine technische Komplettmodernisierung. Dabei sind die technischen Anforderungen bei proclima so hoch, dass die technische Leitung kein Content Management System auf dem Markt akzeptiert. Bei ampad wird also ein neues CMS entwickelt, dass sowohl einfach per Drag and Drop bedienbar ist, gleichzeitig aber komplexe Veröffentlichungslogiken abbilden kann und eine Komplettintegration für das Produktdatenmanagement ampad pdm bietet. Die neue proclima.de mit dem neuen cms im Januar 2012 live geschaltet

Projektleitung: Raphael Kimmig
Benutzerkonzept, UI und Gestaltung: Adrian Yass
Programmierung: Hannes Wächter

mehr Informationen zum Projekt auf ampad.de

2011

Web-TV im Bau

Auch so konservative Branchen, wie die Baubranche entwickeln sich Medial weiter. In ihrem Tempo. Das Team um den Baufreitag, wagte entsprechend eine Reihe von Experimenten. Welche Formate werden in der Branche akzeptiert? Ist das „altmodische“ TV ein Weg um die Leute ins Web zu holen, wenn man beides verknüpft? Wie kann Web-TV für die Baubranche aussehen? „Baufreitag auf Achse“ probierte verschiedene Ansätze aus und lernte daraus. Das Projekt war seiner Zeit etwas voraus, und das Resümée lautete: Der Weg ist richtig, aber die Zeit noch reif.

mehr Informationen auf aufachse.baufreitag.de


Game: Free ORCON

Ein jahrelanger Rechtsstreit geht zu Ende. Nachdem ein Wettbewerber auf ein bestehendes Produkt ein Patent angemeldet hat, musste proclima im Jahr 2003 den Klebstoff ORCON vom Markt nehmen. 13 Prozesse und 6 Jahre später hat das europäische Patentamt das das Patent wiederufen und das Amtsgericht Mannheim weißt die letzte Klage dagegen ab. Bei proclima wird der Erfolg gefeiert und die Wiedereinführung ORCONs auf den deutschen Markt vorbereitet. Mit dabei die „Free ORCON“-Kampagne. ampad setzt die Webseite dazu um und zur Feier des Anlasses wird dazu ein lustiges Jump'n'Run Spiel entwickelt, in dem der Held ORCON F, Prinzessin ORCON aus den Fängen des Schleimmonsters und seinem Helfer, dem „gemeinen Klebers” befreien muss.

mehr Informationen auf free-orcon.proclima.com

2010

Netzwerken in der Baubranche

Warum passieren beim Bau so viele Fehler? Weil die Gewerke nicht miteinander reden, sich gegenseitig nicht verstehen? Das Projekt „Baufreitag“ wollte dem entgegentreten. Als offene Plattform um Menschen zusamemnzu bringen, Kommunikation fördern. Ein Netzwerktreffen für alle die irgendwas mit Bau zu tun haben. Egal, ob Ingeneur, Trockenbauer, Elektriker oder Architekt. Die Idee von proclima Geschäftsführer Uwe Bartholomäi wurde bald in die Tat umgesetzt und von ampad tatkräftig unterstützt. Die Fachvorträge wurden aufgezeichnet, im Web veröffentlicht und später sogar Livegestreamt und auch die Online-Diskussionsbeiträge in die Vor-Ort-Diskussion eingebracht.

mehr Informationen unter baufreitag.de


Firmengründung ampad

"Besser machen" ist der Anspruch von Raphael Kimmig und Adrian Yass, den Gründern der ampad Medienentwicklung. Die neue Firma ist ausgerichtet auf Medienproduktion und Softwareentwicklung. Die ersten Aufträge und Projekte sind bereits Fix und warten nur noch auf die Firmengründung um umgesetzt werden zu können. Am ersten April 2010 ist es schließlich so weit.

mehr Informationen unter ampad.de

2009

Diplomarbeit

„Herr Yass hat mit seiner Diplomarbeit technisches Neuland betreten.” schrieb Prof. Dr. Dieter Homeister in die Beurteilung der Diplomarbeit „Erkennung des geographischen Ursprungs von Nachrichtenfeeds und Aggregation standortbezogener Lokalnachrichten für mobile Thin-Clients”. Die Arbeit, die mit 1,0 abgeschlossen wurde, untersuchte 2008 die Probleme, für die auch Internetriesen wie Google noch keine Lösung hatten.

2008

Medien helfen Patienten

Vor einer Operation sollten Patienten wissen was auf sie zukommt. Für Ärzte, oft eine schwierigere Aufgabe, als der Eingriff selbst. Um diese Begegnung für beide Seiten zu erleichtern startete das Heidelberger Institut für Angewandte Informatik e.V. gemeinsam mit der Urologischen Universitätsklinik Heidelberg das Projekt „Multimediale Aufklärung zur radikalen Prostatovesikulektomie“. Den Ärzten sollte hier ein Werkzeug an die Hand gegeben werden, mediengestützt den Eingriff erklären zu können und dabei auf die Fragen des Patienten individuell eingehen zu können. Die neue Aufklärungsmethode wurde parallel in einer Studie untersucht.

Design und Erstellung eines Prototyps
– Raoul Duczek
– Michael Ebert
– Uwe Vollenbruch
– Adrian Yass

Fachliche Beratung und Studienleitung
– Dr. med. Johannes Huber

Umsetzung, multimediale und technische Beratung
Prof. Dr. Mohammed Yass

Mehr informationen zum Projekt gibt's beim HIAI


ProSiebenSat.1 Produktion

Zurück zum Fernsehen. Nein, doch Internet. Es ist die Zeit des Praxissemesters bei ProSiebenSat.1 Produktion, Abteilung „New Media Solutions”. Zuständige Abteilung für Technik und Gestaltung von prosieben.de, sat1.de, kabel1.de und Sonderformate. Arbeit als Producer Online und noch mehr, denn es war ein Jahr mit vielen Krankeitsausfällen und so gab es unverhofft auch die Möglichkeit das Tagsgeschäft für manche der reichweitenstarken Plattformen zu organisieren. 2008 war für Web und Fernsehen allerdings noch eine andere Zeit: Keine etablierten Mediatheken bei Privatsendern, Menschen „chattteten“ noch per ICQ und auf sat1.de wurde neu die Podcastig-Seite gestartet...

2007

kurz nach zehn

Sind „die Starken” wirklich stark?. Oder doch schwach? Ohne viele Worte erzählt der Kurzfilm „kurz nach zehn“ von Sarah Bürklin und Adrian Yass wie viel Schwäche hinter vermeintlicher Stärke stehen kann.

2006

N24 Transportwelt

Tausende Autobahnkilometer in einem halben Jahr um über Menschen zu Berichten, die noch viel mehr Autobahnkilometer zurücklegen. Das war die Arbeit für die N24 Transportwelt. Die Sendung wurde in Heidelberg, Köln und Berlin produziert. Am Heidelberger Standort war Kameramann und TV-Producer Peter von Saalfeld ein guter Lehrer für die Praxis der TV-Produktion.

Mehr Infos zur N24 Transportwelt


Max More than a lifetime

Kamera, Livekamera und Schnitt für die DVD-Produktion und Live-Videoproduktion des Musicals „Max More than lifetime” in Heidelberg mit der Medienwerkstatt Interface, Neckargemünd.

Max More ist ein Musical von Richard Geppert
Gesamtleitung Videoproduktion: Carsten Sievers


VBBW - Chancen Eröffnen


Gesamtproduktion des Film "VBBW - Chancen eröffnen" über das Virtuelle Berufsbildungswerk Neckargemünd, Blended-Learing und e-Learning in der beruflichen Ausbildung von Menschen mit körperlichen Einschränkungen. Der Film wurde im Anschluss in Berufsinformationszentren der Agentur für Arbeit eingesetzt.

2005

Redaktion RTL Landesstudio Süd

Erste redaktionelle Erfahrungen im in der Nachrichtenredaktion des RTL-Landesstudios Süd in München. Von dort wurden Beiträge aus Bayern, Österreich und der Schweiz an die Zentralredaktion in Köln für die News am Morgen, RTL Punkt 12, RTL Aktuell und das RTL Nachtjournal angeliefert.

mehr Informationen auf rtl-aktuell.de


Trend-o-Master Show

Plaung und Konzeption einer Live-Unterhaltungsshow für Bühne und Videoübertragung.

Projektleitung: Carsten Sievers
Konzeption und Planung: Adrian Yass, Erich Fromme
Aufnahmeleitung: Fabian Riem, Laura Kölemen
Regie: Thomas und Sascha Stricker
Moderation: Alexander Rehm

mehr Informationen im Artikel der Rhein-Neckar-Zeitung


Abitur 2005

Mit dem Abitur 2005 an der Stephen-Hawking-Schule Neckargemünd, beginnt das spannende und abwechslungsreiche Berufsleben.